Warum Uns Wählen?

Unser ganzes Einkommen kommt der Gesellschaft zu gute.


Unsere Wohnungen werden von unseren Kunden hoch geschätzt.


Bei uns müssen Sie sich keine Sorgen um Ihren ökologischen Fußabdruck machen.



Bewältigung der Vergangenheit - ein Schlüssel für zukünftige Entwicklungen

Mit der Entstehung der neuen Demokratien in den ehemaligen postkommunistischen Staaten Europas werden die drei Grundsätze der Demokratietheorie (demokratische Regime fördern die Teilnahme am öffentlichen Leben; demokratische Regime schaffen und unterstützen die Entstehung und Aufrechterhaltung von Vertrauen; die Teilnahme der Bürger am öffentlichen Leben bewirkt in der Gesellschaft einen Zuwachs an Vertrauen) vor neue Herausforderungen gestellt. Die Demokratien in postkommunistischen Staaten scheinen nicht in das Generieren von Vertrauen, in die effektive Zusammenarbeit sozialer Netzwerke und in gemeinsame Werte zu investieren. Mit anderen Worten – es wird nicht in das soziale Kapital investiert. 

Dieses Projekt hatte zwei allgemeine Ziele: 1) Initiieren und Fördern der öffentlichen Diskussion über die Demokratie in Estland und deren Entwicklungstendenzen, 2) die Beantwortung der Frage – warum ist das Modell der westlichen Demokratien und des sozialen Kapitals in Estland nicht wirksam, wie wäre es möglich den sozialen Zusammenhalt zu erhöhen? Zu den Zielgruppen der Seminare gehörten vor allem Studenten, Lehrer, Meinungsführer und Journalisten. Es waren aber auch alle Menschen, die sich für die Entwicklung der Gesellschaft interessieren, eingeladen.  


Das Projekt wurde von der Offenen Estland-Stiftung unterstützt.