Warum Uns Wählen?


Unser ganzes Einkommen kommt der Gesellschaft zu gute.



Unsere Wohnungen werden von unseren Kunden hoch geschätzt.



Bei uns müssen Sie sich keine Sorgen um Ihren ökologischen Fußabdruck machen.

24.05.06 Konferenz "Recht vs. Gerechtigkeit" - Gerechte Politik - Realität oder Utopie?


Programm:

09.30-10.00       Registrierung und Begrüßungskaffee

10.00-10.20       Eröffnungsworte des Organisators und Zusammenfassung der bereits stattgefundenen Workshops

10.20-10.45       Georg Sootla (Professor für öffentliche Politik an der Universität Tallinn)

10.45-11.30       Alar Kilp (Dozent für Politikwissenschaft an der TÜ)

11.30-11.45       Kaffeepause

11.45-12.45       Tõive Kivikas (Gründer der Gesellschaft zur Erneuerung der estnischen Demokratie)

12.45-14.00       Mittagspause

14.00-14.45       Tõnis Saarts (Dozent für allgemeine Politikwissenschaft an der Universität Tallinn)

14.45-15.30       Halliki Harro-Loit (Dozentin am Institut für Journalistik der TÜ)

15.30-15.45       Kaffeepause

15.45-17.00       Diskussion und Abschluss


Die Vortragsreihe „Recht vs. Gerechtigkeit“ zielt darauf ab, das Bewusstsein der Bürger für politische Entscheidungen zu schärfen und zu erkunden, welche Möglichkeiten es für eine Zusammenarbeit zwischen dem estnischen Staat und seinen Bürgern gibt. 


In diesem Rahmen finden drei Seminare statt:  "Die Gerechtigkeit des estnischen Staates in den Augen des estnischen Volkes - vom Vertrauen bis zur Zusammenarbeit" , "Die Gerechtigkeit der Gesetze im estnischen Alltagsleben"und  "Bürger-Teilnahme und ethischer öffentlicher Umgang als Mittel für mehr Gerechtigkeit".   Die Vortragsreihe ist eine Fortsetzung des Projektes "Stil- und Inhaltsanalyse von Politik".


Unterstützt wird das Projekt von:

Avatud Eesti Fond (Offene Estland Stiftung)