Schreibwettbewerb "Mein Estland, mein Deutschland - meine Erfahrungen im Auslandsstudium"     

Am 15. Oktober 2014 wurden beim deutsch-estnischen Studentenabend im Rahmen der Academica-Woche die Gewinner des Schreibwettbewerbs bekanntgegeben. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie I: Esten, die in Deutschland studiert haben oder dort im Moment studieren
1. Platz: Sten Otsmaa
2. Platz: Kaisa Kulasalu
3. Platz: Maria Sootak

Kategorie II: Deutsche, die in Estland studiert haben oder dort im Moment studieren

1. Platz:  Susanne Müller

2. Platz: Merit Müller

3. Platz: Anna-Lena Fricke


Insgesamt sind 20 Essays eingegangen.

Die Jury bestand aus Merje Laimets von der Abteilung für Auslandsbeziehungen der Stadtverwaltung Tartu, Brita Veimen vom Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Botschaft in Tallinn, Mai Beilmann vom Europa-College der Universität Tartu und Uta Kührt von der Stiftung Domus Dorpatensis.

Die Stiftung Domus Dorpatensis und das Europa-College der Universität Tartu bedanken sich bei allen Studenten, die am Schreibwettbewerb teilgenommen haben!






Die Stiftung Domus Dorpatensis und das Europa-College der Universität Tartu laden zum Schreibwettbewerb ein:

 

„Mein Deutschland, mein Estland – meine Erfahrungen im Auslandsstudium“


In Estland haben viele vom „Geist von Tartu“ gehört, doch jede Universitätsstadt hat ihren eigenen Geist, der die Stadt für die dortigen Studenten zu etwas Besonderem macht. Genau diesen einzigartigen Geist sollten die eingereichten Texte beschreiben, so dass Studenten, denen ihr (Auslands)studium noch bevorsteht, eine Vorstellung bekommen, ob und wie diese Stadt zu ihnen passen könnte.

 

Wir erwarten Geschichten und Erzählungen über die Universitätsstadt in Estland bzw. Deutschland, wo Du gelebt und studiert hast und die Du anderen Studenten empfehlen möchtest, die momentan ihr Auslandsstudium planen und ihre endgültige Wahl erst treffen werden.

 

Teilnehmen können:

Kategorie I: Esten, die in Deutschland studiert haben oder dort im Moment studieren;

Kategorie II: Deutsche, die in Estland studiert haben oder dort im Moment studieren.

 

Einsendeschluss: 1. Oktober 2014 an die E-Mail-Adresse domus.dorpatensis@gmail.com.

 

Die Siegerehrung findet am 15. Oktober 2014 beim deutsch-estnischen Studentenabend in den Räumen der Stiftung Domus Dorpatensis statt.

 

Anforderungen:  Textlänge 3500 – 4000 Zeichen, Schriftart Times New Roman, Schriftgröße 12, anderthalbfacher Zeilenabstand. Bitte gib außerdem Deinen Namen, Alter, Studienfach und Heimatuniversität an. Der Text kann auf Deutsch oder Estnisch verfasst werden und sollte als PDF-Datei eingereicht werden.

 

Preise: In beiden Kategorien erhalten die drei besten Autoren Geschenkgutscheine vom Fotogeschäft Photopoint, dem Ticketportal Piletilevi oder dem Buchgeschäft Apollo im Wert von 150 Euro (1. Platz), 100 Euro (2. Platz) und 50 Euro (3. Platz). Jeder Gewinner kann seine Geschenkgutscheine selbst auswählen.

 

Der Schreibwettbewerb findet im Rahmen der deutsch-estnischen akademischen Woche Academica statt und wird von den Arbeitgeberverbänden von Nordrhein-Westfalen und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Tallinn unterstützt.